chevron_left
chevron_right
Köpfe

Swisslog mit neuer Führungscrew

Swisslog mit neuer Führungscrew
Antonio Trioschi (l.), neuer CEO von Swisslog, und Jens Schmale, neuer Head der Region EMEA bei Swisslog.
Bild: Swisslog

Das weltweit tätige Schweizer Intralogistik-Spezialist Swisslog hat drei hohe Managementpositionen neu besetzt, darunter mit Antonio Trioschi auch die des CEO.

Antonio Trioschi wurde beim Schweizer Intralogistiker Swisslog mit Sitz in Buchs bei Aarau zum Chief Executive Officer (CEO) ernannt. Er hatdie Nachfolge von Dr. Christian Baur angetreten, der die Geschäftsführung in den letzten sechs Jahren innehatte und Swisslog Logistics Automation nicht nur repräsentierte, sondern auch massgeblich auf Wachstumskurs brachte.

Trioschi ist bereits seit neun Jahren bei Swisslog tätig und bekleidete in dieser Zeit verschiedene Führungspositionen. Zuletzt war er für die Verschmelzung der beiden Swisslog-Geschäftsfelder Central- und Greater Europe zu einer starken EMEA-Region verantwortlich.

Nachfolger von Antonio Trioschi als neuer Head of EMEA ist Jens Schmale. Der Manager kam 2020 zum Schweizer Logistikunternehmen und übernahm zunächst die Führung des Autostore-Geschäftsbereichs, an dessen Erfolgen er im letzten Jahr wesentlich beteiligt war. Schmale verfügt aus mehreren Vertriebs- und Führungsfunktionen über eine langjährige Berufserfahrung in der Logistikbranche. Bevor er zu Swisslog kam, war Schmale als Geschäftsführer eines deutschen Autostore-Distributors tätig.

Nachfolger von Jens Schmale als neuer Head of Business Unit AutoStore Europe ist Markus Kirchhoff. Auch Kirchhoff verfügt über eine langjährige Managementerfahrung in der Logistikbranche.

www.swisslog.com