chevron_left
chevron_right
Home

Auxivo bringt Exoskelett auf den Markt

Auxivo bringt Exoskelett auf den Markt
Exoskelette von Auxivo unterstützen für Arbeiter, die regelmässig Lasten heben müssen.
Bild: Auxivo via ETH

Auxivo arbeitet an Exoskeletten für Arbeiter, die regelmässig Lasten heben und tragen müssen. Sein erstes Produkt hat das Start-up gemeinsam mit Swissport entwickelt. Es konnte nun auf den Markt gebracht werden.

Auxivo ist eine Ausgliederung aus der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) mit Sitz in Schwerzenbach. Das Jungunternehmen entwickelt besonders leichte Exoskelette für Menschen, die im Rahmen ihrer Arbeit regelmässig Lasten heben und tragen müssen. Diese sollen helfen, Rücken, Gelenke und Muskeln zu entlasten.

Das Start-up hat nun sein erstes Produkt – LiftSuit – auf den Markt gebracht, wie Gründer Volker Bartenbach in einem Interview mit der ETH erklärt. Dieses hat es gemeinsam mit potenziellen Kunden – darunter dem Flughafendienstleister Swissport – entwickelt. LiftSuit stützt Träger insbesondere in Positionen, in denen sie sich vorbeugen müssen.

Die Lancierung des ersten Produkts wurde auch dank einer Finanzierungsrunde möglich. Diese hat Auxivo laut einem Artikel von startupticker.ch in diesem Jahr abgeschlossen. Angeführt wurde diese von der SpanSet Inter AG, welche das Start-up auch als strategischer Investor unterstützt. Auxivo plant, in den kommenden Jahren auch weitere Produkte zu lancieren.