chevron_left
chevron_right
Home

Lidl Schweiz ist der Emissions-Reduzierung voraus

Lidl ist den gesetzten Zielen voraus.
GS1 Switzerland

Statt fünf Jahren brauchte der Detailhändler nur drei, um eine Reduzierung der Kohlendioxid-Emissionen um 20 Prozent in Transport und Logistik zu realisieren. Dafür gab es jetzt einen Stern von der Lean & Green-Initiative.

Lidl Schweiz hatte sich 2017 mit dem Beitritt zu Lean & Green verpflichtet, die Reduktion des CO2 -Fussabdrucks mit Massnahmen in den Kategorien Lager- und Transportlogistik, energieeffiziente Technologien, effizientes Energiemanagement sowie Organisations- und Verhaltensmanagement zu erreichen. Insgesamt hat Lidl Schweiz so den CO2-Ausstoss in Transport & Logistik von 2015 bis 2019 absolut um rund 928 Tonnen reduziert.

Da bei Lean & Green auch Massnahmen zählen, die bis zu drei Jahre vor Beitritt zur Initiative umgesetzt wurden, konnten auch Reduktionen aus den Jahren 2015 und 2016 angerechnet werden. Das Warenverteilzentrum (WVZ) Sévaz wurde 2015 nach neuesten energetischen Standards erbaut und reduziert durch modernste technische Massnahmen Auswirkungen auf die Umwelt. Dank des neuen Standorts konnte Lidl Schweiz seine Transportkilometer um rund 40 Prozent und damit seinen CO2-Ausstoss erheblich senken. Weitere Einsparungen erreichte die Umstellung der Beleuchtung auf LED im Warenverteilzentrum Weinfelden. Dank eines optimierten Energiemanagements in den Warenverteilzentren Weinfelden und Sévaz erhielt das Unternehmen die ISO 50001 Zertifizierung. Die Ziele der Zertifizierung sind die Verbesserung der Verbrauchsmessung, die Energieverbrauchsoptimierung durch effizienzsteigernde Aktionen und Massnahmen sowie das För-dern von energiebewusstem Verhalten in den WVZ.

Seit Dezember 2017 verzichtet Lidl Schweiz zudem auf die branchenübliche Vorkühlung der LKW beim Beladen von gekühlten Produkten. Verschiedene betriebsinterne Tests hatten gezeigt, dass auch ohne diese die Kühlkette jederzeit eingehalten werden kann. Als nächstes Ziel will Lidl den 2nd Star von Lean & Green erreichen. Dafür muss das Unternehmen weitere zehn Prozent CO2 innerhalb von drei Jahren reduzieren.

GS1 Switzerland ist Host der Initiative in der Schweiz und unterstützt die teilnehmenden Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Ziele. Neben Lidl sind auch die Coop, Krummen Karzers, Zingg Transporte und Spar Teilnehmer der Initiative.