chevron_left
chevron_right
News

Witron steigert Umsatz deutlich

Investition in die Zukunft: In Parkstein entstehen zusätzliche 120'000 Quadratmeter Fertigungsfläche.
Bild: Witron

Das Intralogistik-Unternehmen Witron hat im Geschäftsjahr 2019 seinen Gruppen-Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um zehn Prozent von 546 Millionen Euro auf 600 Millionen Euro verbessert.

Wie Witron mitteilt, konnte der Auftragseingang von 2018 auf 2019 um mehr als 50 Prozent gesteigert werden. Als Erfolgsgrundlage sieht Witron vor allem seinen technologischen Wettbewerbsvorsprung in der Logistik des Lebensmitteleinzelhandels sowie die termingerechte und sichere Umsetzung von Kundenprojekten. Darüber hinaus sei es erfolgreich gelungen, zukunftsweisende Themen aktiv anzugehen und ganzheitlich in die Witron-Systeme einzubetten. Dazu zählten Aspekte wie multifunktionale Omni-Channel-Plattformen, End-to-End-Integration von Ökosystemen, Nutzung von KI-Anwendungen (Künstliche Intelligenz) sowie das Thema Nachhaltigkeit – beginnend bei der Arbeitsplatz-Ergonomie, über eine optimal bedarfsgerechte Store-Versorgung, Reduzierung des Abfalls entlang der gesamte Supply Chain, bis hin zur signifikanten CO2-Reduktion.

Laut Angaben von Witron habe das Unternehmen zahlreiche anspruchsvolle Projekte in den zentralen Vertriebsregionen Europa und Nordamerika an Land ziehen können. Die Aufträge stammten dabei aus dem gesamten Handelsspektrum (Food und NonFood), sowohl aud dem stationären Filialgeschäft als auch aus dem Online-Handel. Die Vertragsunterzeichnung für ein Omnichannel-Distributionszentrum des schwedischen Retailers Axfood nahe Stockholm sei zudem für Witron der grösste Einzelauftrag in der fast 50-jährigen Firmengeschichte. 

Rekordwert an Auszubildenden

Witron hat 2019 national und international rund 500 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen. Das Familienunternehmen beschäftigt inzwischen weltweit 4000 Mitarbeitende, davon circa 1800 am Firmenhauptsitz in Parkstein in der nördlichen Oberpfalz. Um dem Fachkräftemangel erfolgreich zu begegnen, ist und bleibt die Ausbildung eine wichtige Säule der Firmenphilosophie. Daher wurden im vergangenen Jahr 100 neue Auszubildende eingestellt – ein Rekordwert. In Summe beschäftigt Witron zurzeit beinahe 300 Lehrlinge in 18 Ausbildungsberufen.

www.witron.de